ayahuasca: medizin, droge?

 

ayahuasca - eine droge?

ayahuasca ist eine psychedelische, halluzinogene pflanzendroge, genauso wie peyote, mescalin oder die auf europas kuhweiden weit verbreiteten psilocybin-pilze

sie wird im amazonasgebiet aus den fasern einer liane und den blättern eines strauches durch stundenlanges kochen gewonnen - die flüssigkeit wird über tage auf 3-5% ihrer menge eingekocht und der sud wird in kleinen portionen getrunken – er schmeckt widerlich

der gebrauch ist hier in brasilien nicht verboten, da es sich nicht um eine droge sondern um ein rituelles heilmittel handelt – es gibt verschiedene organisationen, die damit arbeiten – am bekanntesten sind die santo-daime-kirche und união vegetal

alle ein bis zwei wochen trifft sich die gemeinde mit kindern (!) jeden alters zum ritual – in einem gesangbuch sind viele lieder, gebete, anrufungen und danksagungen zusammengefasst, durch deren pausenloses singen die gruppe sich in trance steigert

eine stunde später setzt die wirkung ein und das bewusstsein erweitert sich – sämtliche sinne werden sensibel und der menschgeist geht auf reisen

hierbei schickt das unterbewusstsein genau die bilder, welche man verkraften kann und die zur bearbeitung anstehen - genau jene blockaden oder probleme werden thematisiert, welche erlöst werden wollen

es kann eine gründliche katharsis sein, mit weinen, erbrechen usw. und es können wunderbare reisen in andere welten sein

so beschrieb einmal eine mit-teilnehmerin ihr erlebnis einer mystischen erfahrung:

"ich hatte keine grenzen mehr, mein körper war an der haut nicht zuende sondern ich war eins mit allem, der luft, den sternen, dem universum" - so etwas muss man einmal richtig tief erlebt, gefühlt und wahr-genommen haben!

wir menschen brauchen solche mystischen erlebnisse, ab und zu einen blick in die wahren welten unserer existenz – jener lübeker anwalt, welcher sich für die legalisierung von weichen drogen einsetzte, nannte es: 'menschen haben ein recht auf rausch'

in jeder kultur und zu jeder zeit haben sich menschen durch rituale in trance versetzt – und auch solche massenereignisse wie die love-parade sind rituale, bei denen menschen sich durch klang in andere zustände versetzen

bei den schamanisch arbeitenden menschen ist es der monotone klang der trommel, der die türen zur anderswelt öffnet – psychedelische drogen sind auch ein sehr wirkungsvolles mittel

dieser trank wird hier von vielen menschen benutzt, mal als partydroge um spass zu haben, mal in organisierten gruppen regelmässig, oder auch von 'schamanen', die es als mittel zur heilung einsetzen

in deutschland ist der gebrauch verboten, aber in holland gibt es menschen, die damit arbeiten

ich persönlich benutze es nur sehr selten und bevorzuge den gebrauch in der freien natur, nachts, mit lagerfeuer, in kleinen gruppen oder auch nur zu zweit – denn wir sind natur-wesen, das leben hinter mauern und glas entspricht nicht unserem natürlichen zustand und ist darum gesundheitsschädigend

da es hier immer angenehm warm ist bin ich sowieso meist in der freien natur oder zumindest draussen, und so ist mein kontakt zu den elementen und zu sonne und mond sehr eng geworden – sie lehren mich viel über mein sein

in einer ayahusca-sitzung hat sich einmal das element luft meiner bemächtigt – ich habe zwei stunden am feuer gestanden und nur bewusst geatmet – dabei geräusche gemacht mit der luft, die ich nie vorher gehört hatte, der rhytmus und meine bewegungen veränderten sich in wellen, meine lungen und mein körper waren angefüllt und waren eins mit der luft

ich war einfach glücklich, mit erhobenen armen meine lungen tief anfüllen zu können und ich war unendlich dankbar, dass ich ein gesundes wesen bin, das auf dieser erde leben darf und dass es die luft gibt, die mich am leben erhält – es wurde eine ganz alltägliche und normalerweise kaum beachtete sache in mein bewusstes sein gerückt

---------------

ayahuasca kochen:

7 tage, 150 kg pflanzenmaterial, 400 liter wasser, 3 m³ feuerholz ... und am ende 20 liter 'cha' ('tee')

---------------

zum weiterlesen:

intern:  mein urwaldplatz - dort kann man auch solche sachen machen

extern:

ayahuasca-wasi - viel info und auch seminare mit diesem ritual

otorongo - ayahuasca-seminare im amazonasgebiet, u.a. mit don augustino

buchempfehlungen:

diplomarbeit im fachbereich psychologie über ayahuasca von anja presser-velder (2000) - (titel: 'das therapeutische potential der rituellen verwendung sakraler heilpflanzen' - als pdf-datei, dauert etwas beim laden)

mein leben mit den schamanen - corine sombrun - ISBN 3442337291- "Der respektlos-freche Bericht einer jungen Französin über ihre Abenteuer mit dem Schamanismus, die sie von Amazonien bis in die Weite der Mongolei führen." (zitat amazon.de)

speisen der götterterence mckenna - ISBN 3930442175 - halluzinogene pflanzendrogen als katalysator auf dem weg zur spiritualität

weitere autoren zum thema pflanzendrogen:
john c. lilly      timothy leary      albert hoffmann

Nach oben