merkaba und höherdimensionale lichttechnologie


 

MERKABA

das wort MERKABA kommt ursprünglich aus dem altägyptischen – 'MER' = pyramide, rotierendes pyramidenartiges lichtfeld um den körper,  'KA' = geist des menschen mit lebenskraft und 'BA' = physischer körper, aber auch seelenkörper (astralleib)

die MERKABA ist ein gegeneinander rotierendes, pyramidales lichtkraftfeld, das geist und materie umfasst – im althäbräischen (bibel) bedeutet das wort kutsche, wagen, gottesgefährt und ist ebenso das vimana-gefährt aus den veden, das diamantenfahrzeug - die form beruht auf der heiligen geometrie: ein ca. zwei meter grosser stern-doppel-tetraeder, wie ein dreidimensionales hexagramm

voll aktiviert nimmt das gesamte energiegebilde die form einer UFO-scheibe mit ca. 18 meter ausdehnung an                              

die merkabah existiert in identischer form auf drei verschiedenen ebenen, es sind also drei gleiche sich überlagernde licht-energie-felder, die sich an derselben stelle und in derselben form und grösse um den menschen herum befinden und in nahezu lichtgeschwindigkeit gegenläufig rotieren - und auch um pflanzen, tiere, planeten und sterne herum, also um alles was existiert – der dem weiblich-emotionalen aspekt zugeordnete ist von natur aus magnetisch und dreht sich rechts herum, der dem männlich-mentalen aspekt zugeordnete ist elektrischer natur und dreht sich links herum, der der physischen ebene zugeordnete steht still und vibriert lediglich leicht

die merkabah-lichtintelligenz gilt als ein verstärker und beschleuniger unserer geistigen entfaltung und gesundheit - der merkabah-lichtkörper-prozess bewirkt schritt für schritt die öffnung des bewusstseins für die raumvolle liebe und die einheit allen lebens: das christus-bewusstsein, der weg des herzens und des friedens – der treibstoff für die merkaba ist die liebe, ohne die wird es nur eine formale technik ohne wirkung auf den feinstofflichen ebenen bleiben!

es war drunvalo melchizedek, der vor jahrzehnten das wissen um die aktivierung unserer merkabah bekommen hat und der seitdem dieses wissen um die welt verbreitet - sozusagen sein lebenswerk

ich werde die meditation zur merkaba-aktivierung hier nicht beschreiben, denn die ist etwas kompliziert und nicht mal eben in ein paar sätzen zu erklären: eine komplexe kombination aus atemtechnik, visualisationen, suggestionen und zahlencodes der fibonacci-sequenz

es gibt fast überall merkabah-lehrer und -seminare, und wer es sich lieber selber beibringt, dem empfehle ich unbedingt das buch 'die blume des lebens - band 2' von drunvalo, denn dort ist die beste und ausführlichste beschreibung zu finden, die ich kenne und ausserdem formt das lesen des ganzen buches ein erforderliches verständnis von der merkaba – wenn man diese anleitung immer wieder liest und stück für stück trainiert, dann kann man sich das seminar ersparen – ausserdem gibt es bereits viele menschen in spirtituell-esoterischen kreisen, die sich damit auskennen und sicherlich ein bisschen hilfs- und austauschbereit sind

das wissen um die merkaba und ihre aktivierung ist eine vorraussetzung für die im folgenden beschriebenen schritte der höherdimensionalen lichttechnologie – ich kann dir also nur nahelegen, erst den schritt eins zu tun und dann das folgende zu versuchen – ich wende mich hiermit an menschen, die ihre merkaba bereits aktiviert haben und ein bisschen weiter gehen wollen

das wissen um diese technologie kam auf umwegen zu mir und soll durch eine gruppe von menschen in den USA gechannelt worden sein, aber ich kann da nichts genaueres zu sagen – ich veröffentliche es hier, weil wir in der zeit der grossen reinigung und transformation leben, in der alles wissen für alle menschen da ist und nichts mehr geheim bleibt und damit jeder in seiner eigenen evolution so schnell und so weit voran kommt, wie es nur irgend möglich ist

-----------------------------------------------------


DIE  HÖHERDIMENSIONALE  LICHTTECHNOLOGIE


diese technologie zur erhöhung unserer energie kommt aus dem bereich des sterns arcturus und wurde bestimmten menschen in nordamerika gegeben

diese technik ist nur für menschen geeignet, die:
   - schon länger den spirituellen weg gehen
   - ihre merkaba (MKB) aktiviert haben
   - sich gereinigt und ihre blockaden gelöst haben
   - ihr inneres kind erlöst haben
   - masseenergie von ihren ur-verhaltensmustern entladen haben
   - energiearbeit machen
   - verbindung zu ihrem unteren selbst (US) und ihrem hohen selbst (HS) haben

sie funktioniert, da wir als mikroorganismus absolut verbunden sind mit dem makroorganismus dieses universums – ICH WERDE ZUM SCHÖPFER, das muss mir bewusst sein!

dinge werden unwichtig, es führt über ständige erweiterung und öffnung zum kristallkörper und so zur auflösung des physischen körpers

die arbeit mit dieser technik steigert die fähigkeit, immer älter zu werden, verbunden mit der unsterblichkeitsenergie - sie ist mässig aber gezielt zu machen, denn sie bewirkt eine starke reinigung, unsere blockaden kommen hoch und bänder werden aktiviert

WICHTIG: dabei immer viel wasser trinken!

der stern arcturus im sternbild der leier schwingt in nur noch sehr geringer dichte, er ist fast nur noch feinstoffliche 'materie' (dem gegenüber ist unser planet erde der schulungsplanet mit der höchstmöglichen dichte, tiefer kann man nirgends in die materie fallen) - er ist ein engelreich und die heimat unserer hohen selbste (HS) - die dort lebenden wesen haben viel mit den menschen auf der erde zu tun im sinne von leitung, führung und auflösung

sie stehen in ihrer eigenen entwicklung kurz vor dem abschied aus diesem universum - ihre qualität ist die höchste form der liebe, reine göttliche liebe für 'alles was ist' - wir visualisieren ihre schwingung in der farbe grün, hellgrün, metalicgrün

da sie mit der vergangenheit der erde verbunden sind und wie so viele ausserirdische aus dem sternbild der leier noch an der auflösung ihres karmas zu arbeiten hatten, haben sie auch ein eigeninteresse an uns - noch helfen sie, denn durch ihre geistquanten sind sie mit uns verbunden und sind mit verantwortlich für uns

diese lichttechnologie ist eine neue art, energie zu erzeugen und hoch schwingende qualitäten in uns zu erschaffen - die idee ist, vermehrt energie (chi, prana) in den körper zu bekommen, zu sammeln und diese mit der zeit dauerhaft fest zu halten

das vorgeburtliche chi kann man nicht steigern, aber durch erhöhung des nachgeburtlichen chi's kann man das vorgeburtliche schonen - je weniger man davon verbraucht, desto älter wird man

wenn man so in eine hohe ladung kommt, dann will und soll man die auch irgendwo hinsenden, denn energie will fliessen - gesetz des gebens und nehmens - energie geht im leben schnell verloren, wenn man in turbulenzen kommt - wenn man seine folien nicht runternimmt, dann baut die darauf enthaltene masseenergie unsere eigene energie ab - wenn wir also unsere folien immer wieder ausleben, sie lange zeit nicht runternehmen, dann schädigen wir uns im sinne von energieverlust

also: jeden tag trainieren, bänder laufen lassen heisst bänder loslassen, entetikettieren, folien entladen um zum reinen weissen licht zu kommen

wir brauchen für diese arbeit:

   - viel und gute energie
   - ein erweitertes herzchakra
   - eine klare und wunderbare verbindung zu unserem HS
   - einen stabilen lichtkörper (MKB)
   - eine gute fähigkeit, in der vorstellung bilder zu bauen und die aufmerksamkeit zu fokussieren

die höherdimensionale lichttechnologie steigert unsere geistigen und emotionalen fähigkeiten und befähigt uns, in einem höheren energiestatus zu leben und diese energie auch kurzfristig abzugeben, sie auch mal einzusetzen - es geht so:
   - energiepunkte im körper erschaffen
   - elemente-energie (E-E) im körper erschaffen (feuer, wasser, erde, luft)
   - diese E-E immer wieder in den körper führen und ihn damit aufladen

hat man genügend E-E in den körper geladen, dann hat man die möglichkeit, auch die höherdimensionale energie auf dauer im körper festzuhalten - also wir benutzen die energie der vier elemente, um mehr licht in unseren körper zu bekommen - in verbindung mit weiteren techniken ergibt sich hierbei immer ein synergieeffekt: buchstabenmantrik, merkaba, licht- und chakrenarbeit, yoga usw.



FOKUSSIERTE LICHTPUNKTE

es gibt viele energiepunkte in unserem körper, die wir hier fokussierte lichtpunkte (FP) nennen - sie sind wie wirbelgalaxien aufgebaut - die wirbeltheorie ist die wissenschaft der erschaffenden götter: energie wirbelt sich ein und bildet materieteilchen - sie haben:
   - eine aussenhülle
   - wirbelarme (lichtfäden)
   - im zentrum einen brennpunkt (BP)
   - wurmlöcher (oder auch: vortexwirbel) als verbindung zum hyperraum - dort hindurch wandern die energie
     und wir selbst zu anderen galaxien und dimensionen


        


das zentrum einer galaxie ist immer ein schwarzes loch, dessen anziehungskraft so gross ist, dass es alles in sich reinzieht, sogar licht - darum ist es schwarz: das licht kann nicht mehr entfliehen - es besteht aus immenser, zusammengedrückter masse - alle sterne und planeten einer galaxie stürzen irgendwann wieder in dieses schwarze loch! - dort werden sie in überlichtschnelle, kleinste teilchen (neutrinos) zerlegt - diese sausen dann zum rand der galaxie und bilden dort neue sterne (materieklumpen) - der brennpunkt (BP) eines fokussierten lichtpunktes (FP) ist solch ein schwarzes loch - er konzentriert alle um sich herumwirbelnden lichtfäden und zieht alle energie in sich hinein

wir gehen in diesen BP hinein und sehen uns dann vollständig von seiner speziellen farbe und qualität angefüllt und umhüllt - so laden wir uns mit seiner besonderen energiequalität auf - wenn wir in einem BP drin sind, dann ist er von höchster potenz aufgeladen - die qualitäten der FP sind alles eigenschaften, welche latent in uns vorhanden sind und die wir in uns aktivieren können

ein FP hat auch wurmlöcher - dort gehen wir mit mut hindurch auf die elemente-ebene (astralebene) und treffen dort die vier elemente mit ihren qualitäten

diese elemente geben uns energie, die wir wieder mit zurück nehmen, sie in den brennpunkt (BP) eingeben und von dort in und um unseren körper wieder verteilen - so wie auch die neutrinos in einer galaxie reine energie sind, welche materie formt

WICHTIG: wenn ich in die andere dimension gehe, dann ist diese astralebene an meine gedanken gekoppelt, sie folgt sofort meinem geist - die wesen reagieren sofort! - ICH BIN SCHÖPFER!



DIE VIER ELEMENTE und DIE SIEBEN EBENEN DER ASTRALEBENE

1. 2. 3. 4.
feuer wasser luft erde
       
7-eck quadrat 5-eck 6-eck
sonne merkur stern kreuz
michael gabriel raphael uriel
el morya serapis hillarion christus
süden westen osten norden
rot blau-grün gelb bräunlich
hitze, dynamik kühle, nässe weite, leicht schwere, dichte
feuersalamander, transformartoris, vulkani undinen, nixen, wassermänner, nymphen sylphen, feen, sirenen gnome, faune, kobolde, elfen, zwerge

5. AKASHA = die vereinigung aller vier elemente
visualisiert als pyramide mit vier seiten = vier elemente - obere spitze = göttliche schwingung (6 m über unserem kopf) - darin sind kristallgase wie kristalline gaskugeln enthalten, welche die energien der vier elemente in sich beherbergen (siehe weiter unten: 'zentrum der göttlichkeit')

6. FLÜSSIGE LUFT= astrallicht

7. KOSMISCHES FEUER = göttliche kreativität



ELEMENTE-ENERGIE laden

ich komme zu den elementen auf die astralebene indem ich durch ein wurmloch in der aussenhülle eines FP bewusst durch den hyperraum auf die andere ebene gehe, die dimension wechsele

WICHTIG: man ist dabei intensiv im gefühl!

dort verbinde ich mich mit jedem der vier elemente (z.b. beim element luft: erzengel raphael anrufen, weite fühlen, alles gelb sehen) - mit der vorstellung dieser elemente und ihrer eigenschaften lade ich mich auf und nehme deren energie in mich auf - die visualisation mache ich spielerisch, etwa so:

ich verbinde mich nacheinander mit jedem element einzeln, mit seinem erzengel, seiner farbe, spüre das element auf meiner haut und bitte das element, mir energie zu geben - dann bringe ich alle vier energiequalitäten zusammen mit zurück - als farben visualisiert sind es die drei grundfarben blau (wasser), rot (feuer) und gelb (luft) sowie noch grün (wasser) und braun (erde) dazu - es ist also das gesamte farbspektrum vorhanden!

die elemente geben mir ihre energie in form von ganz vielen farbkügelchen und schütten diese in meinen biobehälter körper, in meinen rucksack und in meine kleidung bis ich aussehe wie das michelin-männchen im schneeanzug - und wenn das nicht ausreicht, dann habe ich noch jutetaschen dabei, die sie mir auch noch füllen – sie haben unendlich viel von dieser energie!

so vollbepackt mit energiekugeln in allen farben kehre ich durch den vortexwirbel zurück zum FP und gehe dort über die wirbelnden lichtfäden in den BP - dort schütte ich sie mit einer KRÄFTIGEN AUSATMUNG alle aus - sie teilen sich in immer kleinere partikelchen, bis sie zu einem regenbogenbunten farbnebel geworden sind - dieser breitet sich in meinem ganzen körper und drumherum in meiner aura aus - in diesem moment verweile ich ein paar atemzüge in diesem gefühl und geniesse die mich umhüllende farbenergie – sie ist körperlich spürbar!

WICHTIG: dieses elemente-energie holen und laden macht man immer wieder mit JEDEM einzelnen BP!



BLOCKADEN lösen mit hilfe der ELEMENTE-ENERGIE

blockade bewusst machen - vom FP 0 auf die ebene der elemente gehen - dort die masseenergie der blockade an die elemente einzeln und nacheinander so abgeben (darum bitten, es sprechen, visualisieren und danken):

im feuer verbrennen  -  in der luft verflüchtigen  -  im wasser wegspülen  -  in der erde aufsaugen

weil unsere blockaden genau aus diesen energien bestehen, werden sie nach dem gesetz der resonanz aus unserem körper herausgezogen



KASKADENATMUNG

bei der arbeit braucht man diese null-punkt-energie erzeugende atemtechnik zur aufladung der drei christussonnen im körper - christussonne des lebens (bauch), christussonne der liebe (herz), christussonne des lichtes (kopf)

tief einatmen - beim ausatmen ein rest-luftpolster in bauch und lunge drin lassen - darauf dann weiteratmen - in kaskaden auf dieses luftkissen zu atmen - zuerst tief und intensiv, dann immer schneller und flacher

das lädt viel energie im körper - diese dann geistig übertragen in z.b. die christussonne des lichtes in den kopf-FP 2 - dort wieder kaskadenatmung und den FP komprimieren zum walnussgrossen BP



WIRKLICH LOSLASSEN   (mit wirkung! - im gegensatz zum loslassen als 'verdrängen')

es ist für die arbeit mit der höherdimensionalen lichttechnologie unbedingt notwendig, dass man sich von seinem emotionalen bodensatz befreit hat!

ich gehe vollkommen in das gefühl 'schwiegermutter' - das entetikettiere ich (auspusten) und mache dann die drei schritte der herzintelligenz:

   - HS oben 20 sek. einschalten - aus herzchakra ausatmen - das fühlen fliessen lassen
   - 20 sek. in positives bild gehen - 'hiermit steige ich aus meiner dunklen bibliothek aus'
   - energie aus herzchakra ausatmen - ich öffne mich und frage: 'wie löse ich es mit 'schwiegermutter''

weiterhin:     
   - ICH BIN immer merkaba-hohe energie
   - bei problem sofort ich-botschaft geben
   - ich lächle sie immer an

ich strahle ständig geistquanten aus - meine positiven geistquanten kommen in kontakt mit dem problem 'schwiegermutter' - damit beeinflusse ich das experiment 'schwiegermutter', denn aus meinem herzen strahle ich höhere ordnung aus und das problem 'schwiegermutter' geht in resonanz mit meiner höheren schwingung



MERKABA-STRAHLEN der fokussierten lichtpunkte

beim erschaffen der FP gehören dazu immer jeweils farbige merkaba-strahlen, mit denen man geometrische formen um den FP erschafft - das konstruieren macht man nur beim ersten mal - wenn man dann wieder zu dem jeweiligen FP geht um mit ihm zu arbeiten, kann man die geometrische form des merkaba-strahles schlagartig aktivieren, indem man sie in form und farbe visualisiert  - das ziehen der verbindungslinien ist ein energetisches verbinden der verschiedenen punkte der geometrischen formen, das muss man visualisieren!


FP 0 - ZENTRUM der GÖTTLICHEN KREATIVITÄT

dieses ist das WICHTIGSTE ZENTRUM mit der wichtigsten energie, der wichtigste fokussierte lichtpunkt (FP)

es ist unserem 2. chakra, dem sexual- oder sakralchakra zugeordnet, auch hara-zentrum oder 'unteres tan tien' genannt - es liegt zwei querfinger breit unter unserem bauchnabel in der körpermitte, auf dem blauen kanal

   1. die weisse christussonne des lebens im sexualchakra mit der kaskadenatmung erschaffen und zur
 konzentrierten, fokussierten lichtkugel (FP) machen

   2. durch die aussenhülle dieser weissen kugel in sie hineingehen, den wirbelnden lichtfäden und der anziehungskraft des kernes folgen (galaxie)

   3. die energie der lichtfäden verdichtet sich in einer kleinen, orangenen sonne im zentrum, dem walnussgrossen brennpunkt (BP) - in diesen rotierenden kern hineingehen

   4. das licht dieser kleinen, strahlenden kugel in und um den körper herum ausdehnen als orangenes licht, als merkaba (MKB), als torus, als kugel

   5. dabei den BP immer intensiver vorstellen, die qualität dieses FP spüren und sich ganz damit aufladen - bei diesem FP 0 ist es die qualität der göttlichen kreativität
    
   6. BEENDEN: das den ganzen körper umhüllende, orangene licht wieder klein machen, zusammenschrumpfen lassen auf die grösse der kleinen, orangenen BP-kugel und diese an ihrem platz im zentrum der grossen, weissen sonne im bauchzentrum ruhen lassen

WICHTIG: dieses in den BP gehen und dort verweilen, seine umhüllende farbe spüren sowie sich mit seiner energiequalität aufladen, das macht man immer wieder mit jedem FP

SEHR  WICHTIG: dieses zentrum ist bei JEDER arbeit mit der höherdimensionalen lichttechnologie IMMER wieder AUSGANGSPUNKT (schritt 1-5) und ENDPUNKT (schritt 6)!!! (das wird im weiteren text nicht wieder erwähnt!)




FP 0 - BAUCHKRISTALL – das zentrum der göttlichen kreativität

qualität: schaffenskraft, kraft der manifestation, persönliche vital-lebenskraft, unsterblichkeitsenergie

ort: 2. chakra, sexualchakra

bei diesem zentrum sind zwei dicht (ca. 2 cm) zusammenliegende FP verschmolzen:

FP 0: aussenkugel: weiss - BP: orange (2 finger breit unter dem nabel)

FP 4: aussenkugel: weiss - BP: weiss  (1 finger breit unter dem nabel)
(die farbe der aussenkugel FP 4 gibt es bei uns nicht, darum nehmen wir weiss)   

MBK-strahl 0: orange-rotes licht, eine auf dem kopf stehende, ganz flache pyramide mit einer spitze nach vorne

erschaffung: jeweils einen roten strahl vom orangenen BP des FP 0 leicht hoch zur linken beckenschaufel - zur rechten beckenschaufel - nach vorn zum bauchnabel - nach hinten zur wirbelsäule (WS) - dann diese vier körperaussen-punkte zu einer waagerechten raute verbinden

am anfang der arbeit visualisiert man:

   - die orange-rote pyramide im bauchzentrum
   - die grosse weisse kugel von FP 0 und deren orangene BP-kugel im zentrum
   - die grosse weisse kugel von FP 4 und deren weisse BP-kugel, die auf der ebene der roten pyramide liegt
   - die beiden BP VERSCHMELZEN miteinander und bilden das zentrum der göttlichen kreativität im bauchraum
   - man lässt den roten rhombus los und geht in den orangenen BP, erweitert das orangene licht und zieht es ganz in und um den körper herum (siehe oben)

   - zur weiteren arbeit mit den anderen FP geht man wieder aus dem BP von FP 0 heraus und wandert über den wirbelsäulenkanal oder den blauen kanal zu den anderen FP - dabei lässt man das grosse, weite, orangene licht um den körper herum immer bestehen

am ende der arbeit kehrt man IMMER wieder in dieses zentrum zurück und verlässt es so:
   - das weite, orangene licht um den körper herum klein machen, bis es wieder zur kleinen BP-kugel  wird   
   - diese an ihren ort im zentrum des FP 0 legen, wo sie auch war und den FP verlassen

WICHTIG: in diesem zentrum aktiviert man ALLE anderen BP - man muss jeden einzelnen BP dort mindestens einmal hineingeholt haben - dort erzeugt man licht - man nimmt die mitgebrachten BP-kugeln in die hände und bringt sie zusammen - erst wenn ich das mit jedem BP einmal gemacht habe, dann kann ich später die einzelnen BP und die qualitäten der einzelnen FP miteinander verbinden (genaue beschreibung weiter unten) 

 

FP 1 - FP 2 - FP 3  

die geometrischen formen der merkabastrahlen der drei
fokussierten lichtpunkte


FP 1 - herzzentrum
FP 2 - thalamuszentrum
FP 3 - halszentrum


hängen zusammen und sind darum hier in einem bild dargestellt
    


FP 3 - HALSKRISTALL - kommunikationszentrum

qualität: kommunikationskraft

ort: 5. chakra, halschakra, hinter der kuhle vorne im hals in körpermitte, auf dem blauen kanal

FP 3: aussenkugel: gold - BP: orange

MKB-stahl 3: goldenes licht, goldene pyramide mit spitze nach vorne

erschaffung: christussonne des lichtes im kopf mit der kaskadenatmung aktivieren - von dort den blauen kanal runtergehen zum FP 3 im hals - dann jeweils einen goldenen strahl waagerecht zum rechten schulterpunkt (schulteraussenecke) - zum linken schulterpunkt - nach vorne aus dem körper heraus - nach hinten aus dem körper heraus - einmal diese vier punkte miteinander verbinden - von jedem eckpunkt in der gleichen reihenfolge jeweils einen strahl hoch zum 7. chakra (scheitelchakra) auf der schädeldecke

hieran anschliessend macht man gleich die erschaffung des folgenden MKB-strahles 2



FP 2 - THALAMUSKRISTALL - kopfzentrum der ICH BIN kraft des inneren lichtes

qualität: konzentrationskraft für den höheren willen, willenskraft, (violetter) machtanspruch, kraft des HS

ort: 6. chakra, im zentrum des kopfes, weisser lotus, TSCH-zentrum, hypothalamus, auf dem blauen kanal

FP 2: aussenkugel: gold - BP: grün

MKB-strahl 2: grünes licht, oktaeder in der goldenen pyramide von FP 3

erschaffen: direkt im anschluss an das erschaffen des MKB-strahles 3 - jeweils einen grünen strahl hochziehen vom halszentrum FP 3 zum rechten ohrpunkt (höchste stelle vom ohransatz am schädel) - zum linken ohrpunkt - nach vorne zur stirn (drittes auge) - nach hinten (diese vier körperaussen-punkte liegen auf einer ebene) - vom FP 3 gerade hoch zum 7. chakra (schädeldecke) - von dort runter zu jedem einzelnen der vier vorigen punkte in der gleichen reihenfolge wie vor - dann alle vier punkte einmal rundherum verbinden

der goldene FP 2 liegt mittig in einer PURPURNEN grösseren kugel - diese repräsentiert die christussonne des lichtes in unserer kopfmitte - da drin gehen auch wirbelnde lichtstrahlen zur grossen, goldenen kugel des FP 2 in ihrem zentrum - die farbe purpur ist wichtig, denn rot ist die höchste aktivität und blau die grösste ruhe = purpur ist die null-punkt-energie - purpur ist die kraft um in eine andere ebene zu gehen, auch: macht und wille, aber eher in der 'ICH BIN kraft'-qualität statt in der quantität

nach dem erschaffen des grünen oktaeders klappt dessen obere spitze auf wie eine blüte - dort hinein gehe ich und finde die unendlich schnell (evtl. gegenläufig) rotierende, purpurne kugel und gehe von oben in sie hinein - hier verweile ich etwas - dann gehe ich über ihre wirbelnden lichtfäden zur goldenen kugel FP 2 in ihrem kern, welche ebenfalls heftig rotiert - dann durch ihre goldene aussenhülle weiter über die stark ziehenden lichtfäden zu ihrem grünen BP



FP 1 - HERZKRISTALL - zentrum der herzintelligenz, herzzentrum

qualität: freude und liebe, raumvolle liebe

ort: 4. chakra, körpermitte, auf dem blauen kanal

FP 1: aussenkugel: blau - BP: pink (ist kräftiger als rosa)

MKB-strahl 1: pinkes licht - eine umgedrehte pyramide, die mit ihrer fläche an die goldene pyramide von FP 3 passt

erschaffen: MKB-strahlen 2 und 3 (goldene pyramide mit grünem oktaeder da drin) aktivieren - von dort die energie als grünes licht über den blauen kanal herunterziehen in den herzkristall FP 1 und diesen aufladen - von dort jeweils einen pinkenen strahl hoch zum rechten schulterpunkt - zum linken schulterpunkt - nach vorne - nach hinten - dann alle vier punkte einmal waagerecht miteinander verbinden
 
diese pink-pyramide ist an die goldene pyramide von FP 3 angeschlossen - wenn sie visuell mit dem gasgrünen licht (plasma) vom grünen oktaeder des FP 2 gefüllt ist, dann ist der gesamte herzbereich und unsere liebe in höchstem grad aktiviert

weiter arbeiten mit dieser liebe:
    - am vorderen punkt vom pink/goldenen oktaeder wirbelnd drehende, grüne energie ausfliessen lassen, sie aus dem herzchakra ausatmen
   - diese in einen raum schicken und den mit liebe auffüllen
   - in einen anderen menschen schicken und den mit liebe auffüllen
   - auf ganze menschengruppen ausstrahlen und diese in gasgrüne liebe einhüllen
   - mit dem arcturianischen lichtstrahl verbinden und die arcturianischen botschaften von liebe, einheit und weiteren enthaltenen informationen in einen raum, einen menschen oder ganze menschengruppen schicken



FP 5 - THYMUSKRISTALL - zentrum der integrität

qualität: wahrheit, integrität, einheit, authentisch

ort: thymusdrüse, etwas vor und über dem herzen, etwas links vom blauen kanal

FP 5: aussenkugel grün - BP: hellbraun

MKB-strahl 5:
silberner röhre vom 7. chakra zum
dammpunkt (etwas geschwungen),
raute aus grünem licht (salmi)
             

erschaffen: christussonne der liebe im herzen erschaffen - diese mit der kaskadenatmung (siehe oben) aufladen und dann verkleinern - einen silbernen strahl wie eine röhre formen vom kosmischen meridian über das 8. chakra, das 7. chakra und den grünen FP 2 zum thymuszentrum FP 5, dann über den FP 4 (weisse kugel auf der roten pyramide von FP 0), den FP 0 (orange) und den dammpunkt zum erdmittelpunkt (damit erzeugt man integrität) - von FP 5 jeweils einen grünen lichtstrahl 30 cm nach vorne und zum 7. chakra hoch - 30 cm nach hinten und zum 7. chakra hoch - 30 cm nach vorne und zum FP 0 runter - 30 cm nach hinten und zum FP 0 runter
 


ZENTRUM DER GÖTTLICHKEIT

gehört zur astralebene 5, ist die AKASHA-energie (siehe oben)

es ist eine pyramide mit ihrer grundfläche in der ebene unseres kopfzentrums (FP 2) und der spitze 6 meter über unserem kopf, wo der FP der göttlichen schwingung entsteht

in der pyramide sind kristalline gaskugeln und eine scheibe der reinigung - dort hinein gehen bewirkt zellerneuerung
            


              

FP 17 - ZENTRUM der ARCTURIANISCHEN LICHTENERGIE

qualität: liebe, reine göttliche liebe, die höchste form von liebe

ort: eine zentrale, apfelgrosse kugel liegt genau in unserem 7. chakra auf unserem schädel, halb im kopf und halb über dem kopf

daran sind ganz viele, gleichgrosse kugeln nach oben und unten aneinandergereiht, als kugelschlange bis in den himmel und bis ins zentrum der erde

FP 17: aussenkugeln: regenbogenfarbe - BP: regenbogenfarbe

MKB-strahl 17: ein strahl in der farbe des arcturus: grün, auch metalic-grün - darin ist die kette der regenbogenkugeln enthalten

    

erschaffen: vom arcturussystem einen hellgrünen strahl über den kosmischen meridian (axis mundi) runterziehen (das dabei sprechen, ihn sozusagen anrufen!) und ihn durch das 8. chakra, 7. chakra, FP 2, halswirbelsäule, wirbelsäule, steissbein, dammpunkt und den erdmeridian runter bis zur sonne im erdmittelpunkt schicken

- in diesem grünen strahl sind die regenbogenfarbene, zentrale kugel im 7. chakra und all die aneinandergereihten kugel nach oben und unten enthalten

- man geht in die einzelnen regenbogen-FP-kugeln und bringt immer zwei regenbogen-BP zusammen, mal im nacken, mal oben, mal unten, mal auf der höhe des herzentrums usw.

- so wird alles kräftig bunt/grün und strahlend gemacht - die schamanen nennen uns 'die regenbogenbrücke' - danach erst zurück zum FP 0, das orangene licht wieder kleiner machen und als BP an seinem ort ruhen lassen

- den grünen arcturus-lichtstrahl fühlen - dann nochmal jeweils grünes licht als strahl vom 7. chakra runterziehen zum FP 2, die halswirbelsäule runter, die wirbelsäule, die taille, das steissbein und zum schluss nochmal bis runter in den mittelpunkt von planet erde

- intensiv mit den wesen vom arcturus verbinden und sagen:

'ich bin jetzt geöffnet für die liebe, die weisheit und die lichtkraft des arcturus - ich empfange euch wesen vom arcturus, ich bin offen für jeden kontakt'

- hinter meinem rücken die form einer grünen gurke vorstellen

                

- ich gebe dem wesen eine form, denn sie selbst sind als feinstoffliche wesen formlos - es formt diese form mit, es fliesst als sein bewusstsein in diese form

- ich frage nach seinem namen - in mir entsteht eine vokal- oder buchstabenschwingung - wenn kein name kommt, nenne ich es einfach 'arcturuswesen' - kommunikation beginnen, frage stellen - antwort kommt durch meinen kopf zu mir      

- es ist das wesen, welches geistig hinter mir steht, es bleibt da, ich kann es wahrnehmen, sehen - es ist eine geistige kraft - ich ziehe die kraft und die weisheit dieses wesens hinein in den grün angefüllten oktaeder der MKB-strahlen 1+3 (pink/gold farben) - gut visualisieren!

- sagen: 'bitte komme von hinten in den ganzen oktaeder, fülle ihn grün aus und trete aus der vorderen spitze aus' - diese spitze ist gold/pink farbig - daraus grünes licht strömen lassen - damit lasse ich auch deren bewusstssein und ihre geistquanten ausstrahlen in räume, menschen, menschengruppen = alles ist voller liebe

SO wollen die arcturianer sich hier auf erden verwirklichen - wir sind ihr kanal!



LICHT ERSCHAFFEN - verschiedene techniken

WICHTIG: vorher muss man erst das hauptzentrum FP 0 und einige weitere FP mitsamt deren MKB-strahlen einmal erschaffen haben, sowie diese BP und den körper mit genügend elemente-energie aufgeladen haben!

das licht erschaffen geschieht durch das zusammenbringen von mehreren BP - man bringt hier die verschiedenen qualitäten der einzelnen FP zusammen - immer wenn ich die BP zusammenbringe, dann erzeuge ich licht, aktiviere deren speziellen qualitäten und lade mich damit auf - in mir wächst die kraft, energie zu halten und diese qualitäten in meinem leben zum ausdruck zu bringen - nach dem zusammenbringen werden die BP immer wieder zurückgebracht und an ihrem ort im körper abgelegt

   1. mehrere BP in FP 0 zusammenbringen
   2. BP von FP 0 zu anderen FP bringen
   3. verschiedene BP in sich zusammenführen
   4. beispiele


1. mehrere BP im FP 0 zusammenbringen
- zu den 2 oder 3 ausgewählten FP gehen, diese in die hände nehmen und sie ins bauchzentrum FP 0 bringen
- hier durchwandert man die grosse weisse kugel über die wirbelnden lichtfäden in richtung der kleinen orangenen BP-kugel
- wenn man in diesen kern eintritt, bleiben die aussenhüllen der mitgebrachten FP zurück und man bringt nur die BP in den orangenen kern
- alle BP haben die gleiche ladung: PLUS, positive ladung - darum stossen sie sich leicht voneinander ab
- JETZT INTENSIV ATMEN und die farbigen BP in der vorstellung mit beiden händen zusammenbringen - wegen ihrer gleichen ladung muss man etwas drücken - man muss sie MIT DEM AUSATMEN zusammenbringen
- sowie sie kontakt haben, entsteht ein ganz starker lichtbogen, blitzartig alles ganz hell sehen, so dass für sekunden der orangene BP ganz hell ist, es springen 1000 blitze herum, alles wird geladen, besonders unser lichtkörper (MKB)
- dieses zusammenbringen mehrmals machen (ca. 5-7 mal) - am ende die BP zurückbringen


2. BP von FP 0 zu anderen BP bringen (hier am bespiel thalamuskristall FP 2)
- den orangenen BP 0 nehmen und den wirbelsäulenkanal hochwandern bis ans ende der wirbelsäule in FP 2
- dessen goldene aussenhülle durchdringen und auf den wirbelnden lichtfäden zum grünen BP gehen
- dort MIT DER AUSATMUNG den orangenen BP mit dem grünen BP mehrmals in kontakt bringen - dabei muss man willen aufbringen, da sie sich abstossen
-  es entsteht der lichtbogen, blitze zucken herum, alles ist hell, licht wurde erzeugt
- den orangenen BP erst wieder zurückbringen
- weisses licht über den kosmischen meridian und das 8. chakra in den körper hinein ziehen und beim weiterleiten damit alles ganz hell machen - das licht durchs 7. chakra, FP 2, die WS runter, durch FP 0, 1. chakra und den dammpunkt ziehen und dann weiter runter bis zur sonne im mittelpunkt von planet erde ableiten
- so ist eine lichtverbindung entstanden zwischen mutter erde und vater himmel, dem kosmos, wobei unser körper das kind ist, die nullpunkt-energie


3. verschiedene BP in sich selbst zusammenbringen
diese technik kann man erst anwenden, wenn man vorher jeden einzelnen BP in FP 0 mit dessen orangenem BP verbunden hat - man kann es mit 2 oder 3 BP machen

- gehe zum ausgewählten FP, dringe durch seine aussenhülle ein und gehe auf den wirbelnden lichtfäden zum BP
- nimm diesen in deine hände und gehe mit ihm aus dem FP heraus und dann zu einem weiteren FP
- dringe dort ein und gehe zum BP
- MIT DEM ATEM dort die beiden BP zusammenbringen - es entsteht licht
- den ersten BP zurückbringen an seinen platz


4. BEISPIELE:
- die ‘ICH BIN kraft’ mit der ‘freude und liebe’ verbinden: FP 2 (thalamus) mit FP 1 (herz) in FP 2 oder auch in FP 1 zusammenbringen (grün und pink)

- die ‘ICH BIN kraft’ mit der ‘kommunikationskraft’ verbinden: FP 2 (thalamus) mit FP 3 (hals) in FP 2 oder auch in FP 3 zusammenbringen (grün und orange)

- den körper höher transformieren:  FP 5 (integrität) mit FP 4 (göttliche kreativität) in FP 4 zusammenbringen (hellbraun und weiss) - vorstellung beim zusammenbringen: energiefunken und spiralen strömen als weisses licht durch den ganzen körper

- herzintelligenz steigern: FP 1 (herz) mit FP 5 (integrität) auf ihrer vorhandenen ebene in der brust zusammenbringen (pink und hellbraun) - nicht zu oft , es steigert die herzintelligenz - weisses licht enstehen lassen und durch/in/um den körper schicken

- blockaden auflösen, die die liebe verhindern: schwebe durch FP 5, dann durch FP 1, dann durch FP 0 und verweile dabei in jedem FP ca. 2 minuten - schweben heisst hier: gehe durch die aussenhülle des FP über die wirbelnden lichtfäden in den farbigen BP und umgebe dich ganz mit dessen farbe und qualität

 

---------------

zum weiterlesen:

intern:   hohes selbst und inneres kind

extern:

wenn du zum erlernen der merkaba-meditation und auch ein bisschen zu der höherdimensionalen lichttechnologie (merkaba-plus) lieber ein seminar buchen möchtest, dann empfehle ich ekkehard zellmer: huna-vita gmbh

huna-vita.de - ekkehard zellmer - hier gibt es einen weg zum selbst - durch seminare in den erlebensprozess kommen - ebenfalls zum freien download:  meditationen, e-books und texte

 

buchempfehlungen:

'die blume des lebens - band 1' - drunvalo melchizedek - ISBN 3929512572 - heilige geometrie und merkaba-lichtkörper

'die blume des lebens - band 2' - drunvalo melchizedek - ISBN 3929512637 - hier ist die merkaba-meditation ausführlich beschrieben

'zurück in unsere zukunft' - bob frissel - 389539260X - die merkabah, ein schlüssel zu höheren dimensionen

'die blume des lebens entfaltet sich'jeanne ruland – 2010 – 978-3-8434-5010-2 – über den weg vom opfer zum schöpfer und mit ganz vielen übungen und methoden zur bewusstwerdung

Nach oben