5 bewusstseins-stufen





5 bewusstseins-stufen nach ken wilber

'wege zum selbst: östliche und westliche wege zu persönlichem wachstum' - ISBN 3442114969

 

in unserer welt der dualität teilen wir ständig alles in seine gegensätze auf: subjekt/objekt, hell/dunkel, leben/tod, verstand/gefühl, mein/nicht mein – durch das erleben der einen seite empfinden wir die andere seite als störend – das ergebnis ist unglücklich sein, unser leben wird zum leiden

wir ziehen laufend künstliche grenzen - durch das verteidigen dieser linien entstehen unsere konflikte, ängste, leiden und verzweifelungen – wir sind ständig im kampf, denn grenzlinien sind potentielle gefechtslinien

jede grenze, die wir in unserem bewusstsein errichten, führt zu einer weiteren abtrennung, aufspaltung, teilung - mit unserem urteilen zerteilen wir das ur, 'das eine', bis hin zum atom

der weg in die freiheit und zum einheitsbewusstssein ist unüberschaubar an möglichkeiten der therapien und arten der 'arbeit am selbst', von den klassischen der psychotherapie über die uralten weisheitslehren bis zu den modernen 'esoterischen' möglichkeiten des bewusstsseinswachstums, wobei jede dieser verschiedenen therapieformen auch versucht, verschiedene arten von grenzen aufzulösen – sie widersprechen sich sogar manchmal grundlegend

so wird man z.b. im zen-buddhismus aufgefordert, das ich zu vergessen, zu überschreiten und in der psychoanalyse dagegen wird einem geholfen, das eigene ich zu stärken

in momenten des mystischen erlebnisses, was jeder von uns manchmal hat, hat der mensch das gefühl, dass er im grunde eins ist mit dem gesamten universum, mit allen welten - sein identitätsgefühl erstreckt sich weit über die grenzen seines körpers und seiner seele hinaus und umfasst das ganze weltall, von den grashalmen bis zu den sternen

dieses erleben der höchsten identität, der unio mystica, steht im zentrum jeder grossen religion und weisheitslehre – es ist die natur und der 'normale' zustand jedes fühlenden wesens – aber wir schränken unsere welt immer mehr ein und ziehen grenzen

wenn wir versuchen, die frage 'wer bin ich' zu beantworten, dann beschreiben wir unser selbst, so wie wir es empfinden, wo wir unsere grenzen ziehen – die sogenannte identitätskrise tritt ein, wenn wir uns nicht entscheiden können, wo wir diese ziehen

diese grenzen zwischen 'selbst' und 'nicht-selbst' sind so verschiedenartig wie es unterschiedliche identitätsebenen gibt – ein ganzes spektrum, wie die schichten eines regenbogens – die grenzlinie wird auf jeder stufe dieses spektrums anders gezogen und so ist das wesen der entstehenden konflikte und verwirrungen jeweils ganz unterschiedlich

 

1   persona - schatten
auf dieser stufe empfindet der mensch sich nicht nur getrennt von der umwelt und von seinem körper, sondern auch von unerwünschten anteilen seiner psyche – die dunklen aspekte werden verdrängt oder auf andere menschen übertragen

den teil, welchen er als selbst akzeptiert, nennt man 'persona' und die abgelehnten teile sind die schatten (schattenarbeit)

es besteht eine radikale spaltung zwischen den bewussten und den unbewussten aspekten der psyche – die existenz eigener tendenzen wie wut, geltungsbedürfnis, erotische impulse, freude, feindseligkeit, mut, aggression, energie, interesse usw. wird geleugnet und sie werden oftmals auf andere projiziert (projektionen, spiegelgesetz)

das aufrechterhalten der grenzen und der widerstände gegen die anerkennung seiner schatten kostet den menschen viel energie, er steht unter ständigem druck

 

2   ich - körper
hier empfindet der mensch als sein selbst nur seine geistseele (psyche und verstand), auch genannt 'persönlichkeit' - der körper ist ausgeschlossen, den hat man, so wie eine wohnung oder einen anzug, der 'arme bruder esel'

das 'ich' wohnt im kopf und der körper hängt da noch so mit dran, er hat den befehlen des 'ich' zu gehorchen – diese spaltung von leib und seele, psyche und soma, ich und fleisch ist das merkmal der westlichen kultur

auch wenn der körper ein leben lang quelle von lust, freude und genuss ist, so ist er doch ein produzent von abfallstoffen und die meiste zeit ursache für schmerz und leid, einschränkungen und krankheiten bis zur folter des krebses

 

3   gesamtorganismus - umwelt
in diesem zustand hat der mensch das gefühl, eins zu sein mit seinem organismus, das selbst besteht aus körper, geist (verstand) und seele (psyche) - die grenze ist unsere haut: alles was dort innerhalb passiert, das sind wir selbst und alles was dort aussen vor ist, die umwelt, ist 'nicht-selbst' – sie erscheint äusserlich, fremd, oft sogar bedrohlich

das ist die am meisten verbreitete grenze, unsere dreieinheit aus körper/geist/seele ist als real anerkannt und alles andere ist nicht 'ich' sondern höchstens 'mein': mein haus, meine familie, meine arbeit – der mensch hat eine arbeit, aber er ist nicht diese arbeit – und so lieblos wird auch so mancher job verrichtet

 

4   transpersonales bewusstssein
in diesen zuständen erstreckt sich das selbst nicht voll bis zum ganzen, ist nicht mit dem all identisch, aber die grenzen lösen sich auf, das selbst ist nicht mehr auf den organismus beschränkt, es überschreitet die organische grenze unserer haut

hier geschehen im menschen prozesse, die über das individuum hinaus gehen - z.b aussersinnliche wahrnehmung, telepathie, hellsehen, vorauswissen, erlebnisse ausserhalb des körpers, erleben des transpersonalen zeugen, gipfelerlebnisse, mystische momenterlebnisse der alleinheit

 

5   einheitsbewusstssein
an der basis dieses spektrums fühlt der mensch, dass er mit dem universum eins ist, dass sein wirkliches selbst die gesamte schöpfung umfasst

es ist ein zeitloser zustand - vergangenheit (schuld) und zukunft (angst) existieren nicht, es gibt nur den gegenwärtigen moment des jetzt, und der ist ewig

es werden zukunft und vergangenheit nicht verdrängt, sondern es wird erkannt, dass sie nur illusiorische produkte einer symbolischen grenze sind: gestern/morgen, vorher/nachher, früher/später

ozeanische gefühle der versenkung, entgrenzung und aufhebung des ichs und des eigenen körpers, erfahrungen der einheit mit einer größeren, umfassenden wirklichkeit

wir alle kennen solche momente - beim anblick eines ergreifenden naturschauspiels oder eines lachenden babys, beim hören eines bewegenden musikstückes oder auch während eines tiefen spirituellen erlebnisses werden wir grenzenlos und zeitlos eins mit allem


            

 

wenn ein mensch in seiner individuellen entwicklung an den punkt kommt, wo er sich als 'eins mit der gesamten schöpfung' empfindet, dann passieren im bereich der transpersonalen streifen momente, in denen sich die grenzen auflösen, mystische erlebnisse und aussersinnliche erfahrungen geschehen - dieses sind die vorstufen des bewusstseins der einheit, in dem es keine grenzen mehr gibt

(dazu steht im text gehirnwellenbereiche unten ein zitat aus spiritualwiki, wo von einem forschungsergebnis mit meditierenden mönchen berichtet wird, welches die neuronale basis für solche momente erklärt)

-----------------

stufe 5: erleuchtung - erwachen - obwohl das erwachen ja eigentlich ein verlust dessen ist, was einem bislang lieb und wert war, wird es immer als eine befreiung, als großes geschenk, als ein neues und beglückendes lebensgefühl empfunden - typisch dafür ist das bekannte "kosmische lachen" der erwachten, wenn sie erkennen, dass sie plötzlich völlig angstfrei geworden sind und sich auf beglückende weise eins fühlen mit allem, was zuvor getrennte außenwelt war

das wache selbst (hohes selbst), sagt der erwachte eckhart tolle, ist ein „zustand innerer weite“ - die weite kann entstehen, wenn emotionen (unteres selbst) und gedankenmaschine (mittleres selbst) still werden - dann kann das selbst (hohes selbst) erwachen als gegenwärtigkeit und aufmerksamkeit, als reine wahrnehmung und reines bewusstsein, ungetrübt von den automatismen bewertender gedanken und emotion

zur zeit gibt es im internet unter www.satsang.de rund 250 adressen von erwachten in europa und usa - wer ihre biografien liest, erkennt: das erwachen ist ein neuer bewusstseinszustand, der plötzlich und auf dauer geschieht

text zitiert von 'was ist seele?' - dort auch literaturtips

------------------

wenn wir geboren werden, sind wir im zustand der alleinheit - dann steigen wir immer tiefer in die materie hinab, teilen die welt immer weiter auf und grenzen uns immer weiter ab – meistens gehen wir erst mit unserem tod wieder in dieses einheitsbewusstsein, es sei denn, der mensch wacht zu lebzeiten auf und begibt sich auf den weg zu sich selbst – er wird frei

wer sich auf den weg machen will zu sich selbst, wer heil, gesund und frei werden will, wer die arbeit am selbst tatkräftig tun will, der findet ein immens weites spektrum an möglichkeiten – einige davon sind auf dieser homepage beschrieben

eine unvollständige auflistung verschiedener therapieformen, wie sie von stufe 1 bis zur stufe 5 zur anwendung kommen:

konventionelle psychotherapie – beratendes gespräch – psychoanalyse – psychodrama – transaktionsanalyse - jungsche analyse – realitätstherapie – ichpsychologie – bioenergetische analyse – therapie nach rogers – gestalttherapie – daseinsanalyse – traumanalyse - humanistische psychologie – logotherapie – rollenspiel – familienaufstellungen - bio-feedback - NLP - rolfing – rückführungen - hypnosetherapie - körperarbeit – klangmassage - imaginatiosübungen – meditation – energiearbeit - yoga – vedanta-hinduismus – mahayana-buddhismus – taoismus – esoterische ausübung des islam, christentums und judentums - zen-buddhismus

-----------------

ein test zur selbsterkenntnis

unter diesem link findest du einen kostenlosen 'chakren-test'
– eine liste von fragen zu deinem jetzigen bewusstseins-zustand

ich finde diese fragen und die erklärungen sehr aufschlussreich – meine empfehlung hierzu ist, diese fragen mehrmals zu beantworten: einmal so, wie du es jetzt als für dich zutreffend empfindest, einmal so, wie du meinst, dass es der optimale und erstrebenswerteste zustand wäre und einmal so, wie du meinst, dass man gar nicht sein sollte - interessant ist, dass das beste ergebnis nicht 100% ist, sondern ein ausgewogenes verhältnis von allem, die goldene mitte

hier eine zusammenfassung der fragen – das intensive lesen, drüber nachdenken und beantworten ist ein guter schritt auf dem weg zur selbsterkenntnis – denn es ist am besten, man macht diese arbeit selbst und tut sich nicht schwer mit jahrelangen, kostenintensiven therapeutenbesuchen (die sicherlich oft auch ihre berechtigung haben, zumindest unterstützend):

weibliche hälfte leben
hast du eine gute phantasie und häufig ideen  -  hörst du auf deine intuition  -  hast du übersinnliche erlebnisse  -  träumst du intensiv  -  bist du kreativ -  lebst du deine ideen aus?

liebe
empfindest du liebe und empathie für deine mitmenschen  -  nimmst du auch im streit rücksicht  -  liebst und akzeptierst du dich selbst  -  bist du selbstbewusst  -  fühlst du dich in deinem körper zuhause  -  weisst du immer, was du willst und nicht willst -  äusserst du deine wünsche und gefühle  -  tust du frei das, was dir gefällt  -  gehst du frei mit lust, intimität und sexualität um?

charakter
zeigst du deine gefühle  -  verbirgst du dich hinter einer maske  -  schämst du dich für deine impulse  -  musst du dich oft beherrschen  -  bist du freundlich  -  hängst du sehr an jemand oder etwas  -  wirst du schnell nervös  -  lebst du zurückgezogen  -  kannst du dich durchsetzen  -  planst du ausgiebig situationen vorher  -  bist du spontan  -  bist du emotional  -  ist deine stimme klar und kräftig?

glaube
lebst du in dem bewusstssein, ein teil von einem viel grösserem ganzen zu sein  -  fühlst du dich verbunden mit deiner umwelt und dem universum  -  geschehen ereignisse rein zufällig und ist schicksal willkürlich  -   besteht das leben aus aneinandergereihten lektionen von denen du lernen kannst -  nimmst du alles an, was geschieht und gibst dich dem fluss des lebens hin?

angst
hast du selbstvertrauen  -  fühlst du dich immer und überall geborgen  -  bist du immer präsent, wach und aufmerksam  -  machst du dir sorgen um finanzen oder sicherheit  - vertraust du anderen menschen  -  vermeidest du situationen, vor denen du angst hast  -  hast du oft angst, verletzt zu werden und schweigst darum lieber?

soziales verhalten
bist du dominat - redest du viel - beherrscht du situationen - bist du ein guter zuhörer - musst du immer allen anderen helfen – lässt du dich kommandieren und ausnutzen - bemühst du dich um harmonie in deinen beziehungen - kannst du gut im team arbeiten - bist du in gesellschaft ruhig und passiv?

------------------

zum weiterlesen:

intern:

7 bewusstseins-stufen - nach johann kössner

neurosen und blockaden - der erstaunliche zusammenhang von frühkindlichen traumatas, den daraus entstehenden neurosen und blockaden und dem latent in jedem von uns menschen wohnenden faschismus als einer ausdrucksmöglichkeit der 'emotionalen pest'

in den alpha-zustand - eine kurze methode um in die ruhe zu gelangen

blaue halbe stunde - eine zeit der ruhe nur für uns und weitere hilfreiche vorbereitungen beim 'weg zum selbst'

hohes selbst und inneres kind - menschliches bewusstsein existiert auf drei ebenen - nur die eine, die materielle welt der sinne, die kennen wir und alles feinstoffliche nehmen wir meist nicht wahr - das wichtigste thema auf dem weg nach innen!

extern: chakra-test - der obige test ist von dieser interessanten webseite

buchempfehlungen:

'wege zum selbst' - ken wilber - ISBN 3442114969 - menschliches bewusstsein entwickelt sich über 5 stufen beim auflösen von begrenzenden vorstellungen, in die freiheit

'jetzt - die kraft der gegenwart' - eckehart tolle - ISBN 3933496535 - der leitfaden zum spirituellen erwachen: es gibt nur diesen moment - darin liegt unsere kraft - denn das Jetzt ist der eingang zu unserer tiefsten inneren glückseligkeit, zu ewigem sein, zu dem frieden, den wir unser leben lang ersehnen

'wu wei, die lebenskunst des tao' - theo fischer - ISBN 3499619806 - 'es gibt ein lernen, das uns verstehen lässt, was wir sind' - mit dem tao, dem fluss des lebens schwimmt es sich besser als gegen den strom

Nach oben